Rückblick Sommerstelldichein 2019

Bereits das dritte mal fand unter dem Motto „Von
Hilbersdorfern für Hilbersdorf“ unser
Sommerstelldichein statt. Der Aufbau mit vielen
Helfern begann bereits am Donnerstagabend.

Das Schmuckstück unseres Festes war sicherlich die neue Bühne, die am Donnerstagabend einem Schlechtwetter Test unterzogen wurden.

Am Freitag ging es um 16 Uhr mit dem von Peter organisierten Fußballturnier los. Es traten die Grundschulschüler, der Hohe Hof, die Belegschaft des Hohen Hof sowie die Zuger Frauenmannschaft gegeneinander an. Danach ging es in die Qualifikationsspiele des Völkerball-Turniers

Am Freitag war unser Fest schon sehr gut besucht.

Mit Live-Musik von Jochen und Gerd an den Gitarren begann der erste wunderschöne Abend.

Um ausreichend und vor allem tolles Grillgut bemühten sich Uwe, Achim und Detlev. Mit Ihren vielen Helfern wurden am gesamten Wochenende 380
Steaks und 600 Würste gegrillt.

Bereits am ersten Abend wurde doppelt so viel Bier ausgeschenkt wie am Freitag des Vorjahres – aber mehr Infos dazu später.

Moritz und Maik von „Maison de Vins – Haus der Weine“ verwöhnten uns mit ca. 500 Gläsern Wein und hunderten Cocktails über die drei Festtage.

Nach einer langen Partynacht muss sauber gemacht und aufgeräumt werden. Dagmar und Jürgen haben hier wieder alles gegeben, benötigen aber in den
kommenden Jahren ​mehr Unterstützung​!

Um 10 Uhr ging es dann mit dem legendären Familien-Duell los. Wie jedes Jahr durften sich alle Teams auf neue und einzigartige Disziplinen freuen.

Währenddessen bereiteten sich auf dem Schulhof die Bastel- und Infostände vor. Johannes Trommler, einer unserer Hilbersdorfer Imker, überraschte uns mit einer
Sommerstelldichein Honig Edition.

Man konnte bei unseren Imkern Johannes, Matthias und Marcus alles rund um die Biene erfahren und selber beim erstellen von Waben anpacken.

Mit Simone konnte nach herzenslust getöpfert und mit Stefan, Janet und Diana Schiffe sowie
Schlüsselanhänger gefertigt werden. Mit Kerstin von den Landfrauen konnten unsere Kinder ganz tolle Sandbilder gestalten.

Das diesjährige Sommerstelldichein stand ganz unter der Aktion „Rettet die Buche“. Catrin rief hier am Freitag zu einer Spendenaktion für neue Wabensteine auf. Ziel war, 1.700 € für die 850 Steine zu sammeln. Schon am Samstag, nach nicht einmal 24 Stunden,
betrug der Spendenstand mehr als 2.000 € – ein großartiges Ergebnis! Mit diesem Geld können alle neuen Wabensteine beschafft und in der ersten Ferienwoche mit hoffentlich ganz vielen Helfern (ein großes Lob an den Jugendclub, der hier sofort seine Hilfe angeboten hat) unter der Buche verlegt werden.

Zur Talenteshow traten Zauberkünstler, Musiker, Tänzer, Poeten, Artisten sowie Komödianten gegeneinander an. Aber wie immer konnte nur einer den Pokal mit nach Hause nehmen. Dieses Jahr ging die begehrte Trophäe an die Tanzmäuse.

Eine MiniDisco mit Diana, Julina und Hani zog Klein und Groß in ihren Bann.

8 kg Knüppelkuchenteig konnten mit Camillo und Felix zu Stockbrot veredelt werden, wie immer gratis.

Peggy, Anja und viele Helfer bereiteten ca. 300 süße Waffeln zu.

150 kg Kartoffel wurden von Familie Blankenburg zu leckeren Kartoffelchips verarbeitet.

Nun zum Bier. Sage und schreibe eine reichliche Tonne Bier und fast 400 Liter alkoholfreie Getränke wurden ausgeschenkt. So konnte der Bierwagen fast leer zurück an die Brauerei gehen. Deren Mitarbeiter lobten unsere Planung und die geringe Arbeit beim
verräumen der zurückgelieferten Getränke! ;-)

Trotz einem verlorenen Völkerball-Duell gegen „The Hacker“ hat sich der Jugendclub in der Lounge

scheinbar sehr wohl gefühlt. Es war ein Fest für alle Generationen!

Von den am Freitag zehn angetretenen Völkerball Teams kamen sechs in die Endrunde am Samstag.

Auf den ersten Platz konnten sich in diesem Jahr „The Hackers“ behaupten, gefolgt von: Platz 2 „Jugendclub“ Platz 3 „Stiftung Wadentest“ Platz 4 „Die Adler“ Platz 5 „Die Bieber“ und Platz 6 „Team Obere Gasse“.

Unsere zwei Youngster-DJs Kevin und Lenn läuteten den zweiten Partyabend ein und brachten bereits Jung und Alt auf die Tanzfläche.

und dann kam Grenzenlos

Der Sonntag begann wie im letzten Jahr mit einem Gottesdienst. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Mitglieder des Bläserkeises unter der Leitung von Rudi.

Zum Abschluss unseres Sommerstelldicheins lud der Musikzug der FFw Voigtsdorf zu einem zünftigen Frühschoppen ein. Viele fleißige Helfer sorgten im Anschluss dafür, dass
der Schulhof im Nu wieder geräumt war.

Wenn Du eine tolle Idee für das nächste
Sommerstelldichein vom 5. bis 7.Juni 2020 hast oder
Du unterstützen willst, dann schreib eine Nachricht an:
sommerstelldichein@gmail.com